Ernährungsmedizin

 

Ab Januar 2022 startet die Ernährungsmedizin im ZAEN neu durch!

Ein neues Leitungsteam stellt sich vor: Dr. med. Monika Pirlet-Gottwald und Dr. med. Sophia Wachner - Innere Medizin, Naturheilkunde, Funktionelle Medizin und Ernährungsmedizin.

In der Zusammenarbeit mit Fachärzten wird der Weiterbildungskurs als berufsbegleitende „Weiterbildung Ernährungsmedizin“ anerkannt. Das Kursprogramm sieht ein abwechslungsreiches Kursprogramm vor: Fachvorträge wechseln sich mit Diskussionsrunden und praktischen Übungen ab. Zwanzig Prozent des Kurses wird in E-learning-Kursen angeboten, teilweise werden auch Online-Seminare stattfinden, so dass  die Kursteilnehmer individuell selbständig planen können.

Die neue Weiterbildungsordnung für die "Zusatzbezeichnung Ernährungsmedizin" beinhaltet: einen 100-Stunden Curriculumskurs (deckungsgleich mit dem bisherigen Curriculumskurs) und 120 Stunden Fallseminare zur Ernährungsmedizin - entsprechend der Inhalte des Curriculums. Die Weiterbildung wird mit einer Prüfung in der jeweiligen für den Arzt zuständigen Landesärztekammer abgeschlossen. Kursteilnehmer der vergangenen Kurse erhalten ein attraktives Angebot zur Anerkennung.

In den Fallseminaren wird in praktischen Übungen das Erlernte vertieft und praxisrelevant umgesetzt. Untersuchungstechniken werden unter Supervision eingeübt, sinnvolle und notwendige Darmdiagnostik besprochen und anhand von ausgewählten Fällen Therapierichtlinien und –pläne erstellt.

Der Kurs wird in München in der ärztlichen Praxis von Dr. Monika Pirlet-Gottwald und Dr. Sophia Wachner durchgeführt. Dadurch ist es einerseits leichter, Fachärzte aus den verschiedenen Fachbereichen vor Ort mit einzubeziehen und andererseits anhand von vorgestellten Patienten einen lebendigen Unterricht am Krankenbett zu gestalten.

Ernährungsabhängige Erkrankungen haben eine beängstigende Häufigkeit erreicht. Die negativen Auswirkungen unzureichender ernährungsmedizinischer Prävention und Therapie sind dabei offensichtlich geworden. Richtlinien zu einer „Gesunden Ernährung“ oder auch diätetische Therapieempfehlungen für Stoffwechsel- oder Verdauungskranke sind nur schwer zu finden. Ideologien beherrschen den Markt. Die noch relativ junge Ernährungswissenschaft – gewachsen aus dem Fachbereich Lebensmittelchemie – orientiert sich (insbesondere angesichts der zunehmenden Übergewichtigen) vor allem an Bedarfsanalysen und epidemiologischer Studien.

Andererseits ist die Ernährungstherapie traditionell eine der fünf großen Säulen der klassischen Naturheilkunde – als Teil einer Ordnungstherapie! Schon Hippokrates mahnte zu einer maßvollen naturgemäßen Ernährung. Diätetiker wie F.X. Mayr und K. Pirlet haben neben der bedarfsdeckenden Vollwertigkeit auch die Bekömmlichkeit in den Mittelpunkt ihrer Therapieleitlinien gestellt.

Mit dem Kurs Ernährungsmedizin im ZAEN soll nun eine Brücke geschlagen werden: Einerseits vermittelt er den aktuellen Forschungsstand – die Grundlagen und Methoden der Ernährungsmedizin, der speziellen und der allgemeinen präventiven und therapeutischen Ernährungslehre nach dem Curriculum der Bundesärztekammer als qualitätsgesicherte, strukturierte Fortbildung.

Andererseits legen wir Wert auf eine Einführung in die Funktionelle Medizin und Naturheilkundliche Diätetik: ausgehend von der Physiologie und Pathophysiologie des Intestinalen Systems, von Verdauungsstörungen und Erkrankungen des intestinalen Immun- und Nervensystems bis hin zu den Folgeerkrankungen des intermediären Stoffwechsels.

Die Kurszeiten 2022 sind:

Curriculumskurs - Präsenzkurs in München

Modul I - IV – 40 Stunden:   13. – 16. Januar 2022
Zur eigenen Zeiteinteilung:  2 x 10 Stunden e-Learning
Modul V - 40 Stunden:         10. – 13. März 2022

Anschließend
120 Stunden Fallseminare  in Präsenz  und ev. Teil II als  Zoom in München jeweils Donnerstag 18 Uhr  bis Sonntag 13 Uhr.
Die Fallseminare werden ergänzt durch selbst erarbeitete Fälle, Patientenberichte (ca 20 Std.)
die zwischen den Seminaren erarbeitet und auf den Kursen besprochen werden.

Termine:
28. April - 1. Mai 2022 (Themenschwerpunkte: Prävention, Verdauungsstörungen, Gastroenterologie, Adipositas, Diabetes, Kardiologie, Lipidstörungen, Sportmedizin)   

26. - 29. Mai 2022 - ev. als ZOOM  (Themenschwerpunkte (Modul V): Nephrologie, Rheumatologie, Geriatrie, Onkologie, Pneumologie, Parenterale und Palliative Ernährung, Chirurgie und Intensivmedizin) 

7. - 10. Juli 2022  (Schwerpunkte: Verdauungsstörungen, Reizdarm, Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten, Pädiatrie, Schwangerschaft)

Kursgebühren:

Curriculumskurs (alle Module):

Mitglied              1.850,00 €
Nichtmitglied      1.950,00 €

Fallseminare (alle Module):

Mitglied              1.850,00 €
Nichtmitglied      1.950,00 €

Fallseminare in Absprache auch einzeln buchbar.
Preise auf Anfrage.

Seite drucken

NEU     NEU     NEU

Ab sofort informieren wir Sie zusätzlich per WhatsApp über alle anstehenden Termine, Kongresse, Neuigkeiten uvm.

So einfach geht´s:

Speichern Sie die Nummer im Telefonbuch Ihres Smartphones und senden Sie uns über den Chat ein kurzes „Start“. Somit verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr.

 

 

 

Neue Broschüre!
Mit NATUR-heilkunde besser durch die Corona-Krise

jetzt kostenfrei in der Geschäftsstelle anfordern

Arzt-Suche

Mitgliederbereich

Mitgliederbereich

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Anmelden

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle Freudenstadt
Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin e.V.

Am Promenadenplatz 1
72250 Freudenstadt

Tel +49 (0) 74 41 - 91 858 - 0
info@no_Spam.zaen.org